hobby-eisenbahnfotografie.de | Fotogalerien  | Kursbuchstrecken | Boller Bähnle [2]

Sommer in Göppingen-SchlatDer Bahnhof Göppingen-Schlat war schon immer etwas Besonderes. In der Mitte der Strecke angesiedelt, fanden in ihm planmäßige Zugkreuzungen statt. Er hatte bis zur Stilllegung der Strecke einen besetzten Fahrkartenschalter, ferner lag bzw. liegt er vom namensgebenden Ort Schlat gute zwei Kilometer entfernt – bei Streckeneröffnung ein Bahnhof allein auf weiter Flur! Schon lange gibt es um den ehemaligen Bahnhof Industrie- und Wohngebiete, die jedoch den Ort Ursenwang begründen. Im letzten Juni mit planmäßigem Verkehr strebt N 6673 als letzter Zug vor der Betriebsruhe am Wochenende gegen 12:25 Uhr nach Boll. Der Blick am 11. Juni 1988 wandert vom knatternden Schienenbus, bestehend aus 998 738-9 + 998 031-9 + 797 503-3, über diverse eingewachsene Telegrafenmasten, alten Bahnsteiglampen, lüftenden Bettdecken zu einer der einzig fernstellbaren Weichen entlang der Strecke.

Zurück zum Bild vorher Zurück zum Bild vorher

Navigation: © 2001-2018, Peter Rappold, Bad Boll.    Kontakt. Impressum. Datenschutz.