hobby-eisenbahnfotografie.de | Notizblock  | Notizblock Seite 046 – 09/2006

Notizblock Seite 46 | September 2006 Es sind die Triebfahrzeuge 120 151-6, 145-CL 011, 151 170-8, 120 501-2, 1116 031-4, 110 216-9, 103 184-8, 103 245-7, 151 049-4 und E10 121 zu sehen.

Bild-Nr.: 706i0603

Milde Spätsommerlandschaft: Nach der DSO "+++ Lokvorschau +++ 06.09." war angekündigt "120 151: 1367". Am 06. September 2006 stimmte das, wie man hier bei Vorderdenkental sehen kann. Eine milde Spätsommerlandschaft um 09:07 Uhr, teils abgeerntete Felder und die Bettdecken hängen im Fenster des alten Bahnwärterhäuschens... Der AZ 1367 (Narbonne - Salzburg Hbf) sieht auf der Schwäbischen Alb nach der langen Fahrt durch die Nacht zum ersten Mal in längeren Abschnitten die Sonne. Ab München Hbf würde er normalerweise von 103 245-7 übernommen; an diesem Mittwoch war das glaube ich nicht der Fall, sehr zum Leidwesen von JUN & Kollegen, die dafür extra auf der Salzburger Strecke warteten!


Bild-Nr.: 706i0607

Entlang der grünen Hölle: Punktuelle, Botanik reduzierende Maßnahmen seitens der Bahn, minimal ergänzt durch eigene, ermöglichen seit September 2006 wieder diesen Blick auf die Geislinger Steige. Dann rumpelt es auch schon entlang der grünen Hölle, ein Kesselwagenganzzug mit siffiger HGK 145-CL 011 zeigt sich unverhofft. An diesem 06. September 2006 kam mir das nicht ungelegen, bot sich damit vom Stativ aus endlich die Gelegenheit, einmal für den Notizblock darzulegen, dass Railion Deutschland wieder vermehrt hinten Druck ausübt! Mehr dazu auf dem nächsten Bild...


Bild-Nr.: 706i0608

DB Logistics schiebt Private: Seit ? 2006 schiebt DB Logistics erstmals private Güterzüge die Geislinger Steige hoch. Das verwunderte allgemein, nach Jahren der konsequenten Verweigerung kann man zumindest Kesselwagenzüge der HGK in dieser Konstellation beobachten. Seither waren weitreichende, logistische Maßnahmen für private Schubloks notwendig, nun scheint man es miteinander zu versuchen. Ob sich das rechnet? Die HGK spart sich die Schublok, DB Logistics nutzt Loks, die ohnehin (meistens) kalt in Geislingen (Steige) vorgehalten werden - wir werden es kaum erfahren. Trotzdem freut es mich, dass die 151er so mit mehr Nachdruck eingesetzt werden.


Bild-Nr.: 706i0701

Blick ins Filstal: Einen Tag später (07. September 2006) lauerte ich der Systemtechnik-120 501-2 auf. Die zog erneut ihre Bahnen mit dem privaten Messwagen, hier als MessTbz 48066, zwischen Mannheim und Ulm. Als Gegenstand der Messungen vermute ich die Überprüfung der digitalen Verbindung; wenn ein Tf z.B. in Gingen (Fils) zum Hörer greift, sollte er nicht den Fahrdienstleiter in Göppingen am Telefon haben... Fluch der neuen Technik. Das Motivchen macht sich ganz gut für so ein kurzes Züglein, der Blick kann ungehindert ins Filstal schweifen, so er nicht an dem wenig schönen, katholischen Kirchturm hängen bleibt .


Bild-Nr.: 706i1102

Verdächtiger Koffer: Erstaunliches musste ich am 11. September 2006 aus dem SWR1-Verkehrsfunk hören: "Wegen eines verdächtigen Koffers ist der Göppinger Bahnhof zur Stunde gesperrt. Nach Angaben eines Polizeisprechers befand sich der Koffer im Nachtzug von Mailand nach München. In Göppingen mussten alle Fahrgäste den Zug verlassen. Auch der Bahnhof wurde geräumt. Experten des Landeskriminalamts sind noch dabei, den Koffer zu untersuchen. Ein erstes Röntgenbild habe keinen Hinweis auf Sprengstoff ergeben". Kurze Zeit später war Entwarnung und unter mir rauschten die Züge nur so gen Ulm. Der erwähnte Nachtzug ("Mailand" > räusper...) war vermutlich NZ 261, der hier mit 1116 031-4 den Anfang machte; ich staunte nicht schlecht und freute mich, diesen Zug hier mit Taurus verhaften zu können!


Bild-Nr.: 706i1603

Ur-Stuttgarterin: Den Auftakt im hoffnungsvollen Reigen der Oktoberfestsonderzüge, die alljährlich durchs Filstal fahren, machte 110 216-9 mit DZ 40854 aus Dortmund. Bei schlechtem Wetter (16. September 2006) waren sowohl die Wagen als auch die Lok (Eine Ur-Stuttgarterin, heute bei DB Regio NRW GmbH) sehr zu bestaunen. Wegen des Wetters durften wir Fotografen uns nicht weiter entmutigen lassen, es sollte sich dieses Jahr noch alles zum Guten wenden, wie die folgenden Bilder hier noch zeigen werden.


Bild-Nr.: 706i1705

Die Hoffnung stirbt zuletzt...: Noch einmal schlechtes Wetter, dabei sah es Minuten vorher in Süßen noch relativ gut aus... Am 17. September 2006 kehrt die 103 184-8 mit dem TEE 79822 aus Pörtschach nach Dortmund zurück. Besonders schade war es für mich, diesen Zug nicht mit Sonne aufnehmen zu können - man kann hier getrost von der Pleite des Jahres sprechen; doch die Hoffnung stirbt zuletzt, wir sehen uns wieder, du schöne Blonde...


Bild-Nr.: 706i2407

Erblichener Edelrenner: 24. September 2006, Uhingen, 103 245-7 kommt – selten genug! – mit einem Sonderzug DZ 43311 aus Mannheim auf der Fahrt nach München auf der Filsbahn durch. Bei Uhingen war eine zweite Auflage des Motives von gestern (Siehe Bild des Monats September 2006) mit dem erblichenen Edelrenner angesagt; das Standardmotiv dort existiert mit der Baureihe 103 bereits im Archiv. Was ich bei der Münchner 103er nach wie vor nicht verstehe, ist, dass sie sich nach ihrer eben dort vollendeten Hauptuntersuchung (MHX | 14.02.04) immer noch in so einem erbärmlichen äußeren Zustand präsentiert. Mir kann keiner weismachen, dass in diesem riesigen Bahn AG-Konzern nicht ein paar Tausend Euro für einen entsprechenden Lack vorhanden sind. Die wesentlich kleinere ÖBB und ihre ehrenamtlichen Helfer mit einer größeren Anzahl an Museumsloks in bestem Zustand machen es vor, dass da etwas geht …


Bild-Nr.: 706i2415

Überraschung in Grün: 24. September 2006, Gingen (Fils): Erst meldet Lothar um 14:28 Uhr die grüne 151er im Zulauf Stuttgart - ich bin auf dem Heimweg, da wäre ja noch Zeit, dann, 14:49 Uhr aus Stuttgart-Münster. Na da wirds jetzt aber Zeit, nochmal an die Strecke zu kommen. Gegen 15:15 Uhr treffe ich vor Ort ein - knapp ist das, sie könnte bereits durch sein. Doch es tut sich nichts. Nachforschungen bei einem unfreundlichen Netzmitarbeiter ergeben, dass die Lok in Eislingen auf der Seite steht, wann sie wegkommt, "(...) na heute schon noch!" Oh prima, bitte warten Sie, bitte warten Sie, bitte warten Sie, and so on. Kurz nach 16 Uhr war es dann endlich soweit, der Netzdisponent hatte dem FdL in TEF Hp1 für die weiträumige Einfädelung in den baustellenbedingten Samstag/Sonntag-Engpass zwischen Amstetten (Württ) und Beimerstetten von FIR 51877 nach München Nord gegeben.


Bild-Nr.: 706i300x

Paradestelle, Paradelok: Was niemand zu hoffen gewagt hatte, wurde doch noch Wirklichkeit: Am ersten Wiesn-Wochenende zwar eine Zehner vorm üblichen Wiesn-SDZ, aber mit 110 216-9 eine schmutzig-verkehrsrote, nun ja. Dann am zweiten Wochenende die E10 121 wie im Bild des Monats September 2006 gezeigt - mit Sonne. Dass das hinhaute, war schon eine eisenbahnfotografische Sensation im Filstal. Getoppt wurde dies heute (30. September 2006) noch von einer zweiten Auflage dieses Sonderzuges bei Urspring; als ich in Boll startete, war kein Gramm Sonnenschein auszumachen. "Auf der trüben Alb an albtypischer Stelle" waren meine Gedanken auf der Anfahrt. Am Ziel riss es mächtig auf und das Glück nahm seinen Lauf!


Navigation: © 2001-2017, Peter Rappold, Bad Boll.    Kontakt. Impressum. Datenschutz.