hobby-eisenbahnfotografie.de | Notizblock  | Notizblock Seite 073 – 12/2008

Notizblock Seite 73 | Dezember 2008 Es sind die Triebfahrzeuge Metronom-Steuerwagen, 246 010-3, 152 003-3, 218 499-2 und 218 810-0 zu sehen.

Bild-Nr.: 0rif001

Sonderzug: Auch am Samstag, dem 06. Dezember 2008 fanden Messfahrten mit der Rangierdiesellok "Gravita 10BB" der Voith Turbo Lokomotivtechnik GmbH & Co. KG aus Kiel statt. Zwischen Geislingen West und Westerstetten pendelte das Gespann im Sandwich aus Steuerwagen und 246 010-3 im wenig gefälligen Metronom-Design. Die metronom Eisenbahngesellschaft mbH aus Uelzen brüstet sich auf Ihrer Webpräsenz damit, Stand Dezember 2008 "(...) das größte, nicht bundeseigene Eisenbahnunternehmen im SPNV (bezogen auf die Verkehrsleistung)" zu sein. Die IGT stellt dabei das Mess- und Fahrpersonal. Eingerahmt von zwei Randalion- bzw. Schenker-151er passiert Sonderzug Mess DbZ-D 92033 um 14:20 Uhr das Gleisvorfeld des Geislinger Hauptbahnhofes. Rico Fischer hat diese Aufnahme freundlicherweise zur Verfügung gestellt.


Bild-Nr.: 0ast002

Potthässliche 246: Am Sonntag (07. Dezember 2008) bei der Überführungsfahrt bot sich eine düstere Szene im arg gerupften Bahnhof von Uhingen, als der Messzug mit der potthässlichen 246 010-3 als DbZ-D 92039 von Ulm Hbf auf dem Weg nach Saarhölzbach war: Gleis drei rausgerissen, das Bahnhofsgebäude von Uhingen abgerissen, das Dach der Wiebelesfabrik durch Teileinsturz aufgerissen, ein paar hundert Kilo Stahl in Form eines in der Landschaft liegenden Stücks Schiene (Sieht man oft bei der Bahn AG) liegt für Metalldiebe bereit ... 2008 kein ungewöhnliches Bild beim Mehdornschen CI-Unternehmen. Um 10 Uhr 44 wird der Blick des Beobachters der Tristesse für wenige Sekunden durch diese verkabelte, farbliche Abenteuerlichkeit entrissen. Andreas Staudacher hat diese Aufnahme freundlicherweise zur Verfügung gestellt.


Bild-Nr.: 0ael004

Nikolaus Logistik: Auch dieser Zug muss im Notizblock seiner Besonderheit geschuldet notiert werden – so einen haben die Filstäler und angeschlossene Höhen noch nie zuvor auf ihrer Bahn fahren sehen. Das hintergründige "Wieso – Weshalb – Warum" bleibt mangels genauerer Kenntnisse im Dunkeln. Kolportiert wurde allenfalls, dass der Fernverkehr am Wochenende des 06./07.12.2008 weiträumig umgeleitet wurde, zwischen Augsburg und München gab es Schienenersatzverkehr im Zusammenhang mit dem viergleisigen Ausbau. Also verspätet, umgeleitet, ...? Schulterzucken; schnurstracks rollte 152 003-3 gegen 10:35 Uhr zur Entschachtelung in den Westerstettener Umschlagbahnhof. Eine 185er machte sich an jenem 08. Dezember 2008 des Nachmittags ebenfalls mit kompletten DHL-Aufliegern dorthin aus dem Tale auf. Bemerkenswert verspätete, aber um so erfreuliche Nikoläusle. Der Älbler stellte diese Aufnahme freundlicherweise zur Verfügung.


Bild-Nr.: 0akr006

Lübecker Diesel-Marzipan: Da ist mal wieder Stühlerücken, nein, Lokverschieben angesagt. Vom Norden in den Süden zur Umbeheimatung wegen Entbehrlichkeit durch Elektrifizierung. Könnte dem Süden auch einmal passieren, aber das wird wohl noch ein paar Jährchen dauern – wo dann hin mit den schmucken Zwölfzylindern? Wir werden es sehen. Heute jedenfalls sah ein beharrlicher, aber schließlich total durchgefrohrener Andreas einen mit plus 80 deutlich verspäteten RbZ 69678. Hinter der 218 499-2 hingen – soweit korrekt überliefert bzw. erkannt die 218 487-7, 218 432-3, 218 431-5, 218 456-2 (?) und 218 495-0. Wohl bekomms, Bh Ulm, Lübecker Marzipan enthält nur 30% Zucker! Andreas Krell stellte diese Aufnahme freundlicherweise zur Verfügung.


Bild-Nr.: 708l3015

Arbeit für 218 810-0: Nach einem Hinweis durch Stefan war im ReisendenInformationsSystem (RIS) der Bahn AG nachzuvollziehen, dass der TGV 9576 München Hbf – Paris Est am Morgen des 30. Dezember 2008 bereits nach 123 Kilometern nicht mehr wollte wie er sollte. "Zug fällt aus" wurde in dezentem Grün für die nächsten Haltebahnhöfe angezeigt. In umgehender Reaktion machte sich 218 810-0 (Mit ICE-Abschleppkupplung) auf den Weg zum schadhaft gewordenen Zug. Dort dauerte es allerdings mehrere Stunden, bis es wirklich Arbeit für 218 810-0 geben sollte. Aus Fotografensicht war das gut so, denn als Schad F 78833 (Günzburg – Kehl) hörbar das Filstal abwärts fuhr, konnte der Zug von fünf Fotografen von der Nassachtalbrücke in schönstem Nachmittagslicht erlegt werden. Voilà!


Navigation: © 2001-2017, Peter Rappold, Bad Boll.    Kontakt. Impressum. Datenschutz.