hobby-eisenbahnfotografie.de | Notizblock  | Notizblock Seite 094 – 09/2010

Notizblock Seite 94 | September 2010 Es sind die Triebfahrzeuge 185 517-0, 189 908-7, 052 740-8, 151 143-5, 110 457-9, 01 1066 und 127 001-6. zu sehen.

Bild-Nr.: 710i0701

Kurz vor göppping-n: »Vom 25. August bis 12. September 2010 entwirft sounding D ein klingendes Bild der Neuen Musik in Deutschland und vermittelt über zweieinhalb Wochen täglich neu, dass die Kunstmusik der Gegenwart überall und mittendrin ihren Ort hat. In 16 Städten laden Aktionen, Konzerte, der Zug mit Klangkunst sowie das Abschlussfestival mittenDrin dazu ein, Neue Musik zu erleben.« Gefördert von der Kulturstiftung des Bundes, die Schirmherrschaft hat der Präsident des Bundesrates. Prosit! Bei entsprechendem Steuerzahlerwetter ist 185 517-0 bei Uhingen am 07. September 2010 kurz vor dem Zielbahnhof »göppping-n« aus Leonberg auf der Anreise.


Bild-Nr.: 710i0704

Gleichmäßige Ausleuchtung: Seit Anfang September 2010 leistet sich die DB Schenker Rail Deutschland AG (oder wie die gerade heißen ) die Dienste von dreizehn MRCE-189ern. Aus dem aus 189 108-4, 189 111-8, 189 115-9, 189 908-7, 189 915-2, 189 934-3, 189 938-4, 189 982-2, 189 983-0, 189 984-8, 189 988-9, 189 990-5 und 189 994-7 bestehenden Kontingent bestritt die als E 189 908RT / ES 64 F4 - 008 bezeichnete 189 908-7 die Premiere auf der Filsbahn, indem sie den Umleiter FR 52758 Nürnberg Rbf – Kornwestheim Rbf (planmäßig auf der Murrbahn unterwegs) am 07. September 2010 bespannte. Bei Uhingen war der aus innofreight-Behältern und einer Langschieneneinheit gebildete Zug schön gleichmäßig ausgeleuchtet.


Bild-Nr.: 0ast011

In die Hose gegangen: Welch ein Kontrast zu 150 Jahre deutsche Eisenbahnen! Die Feierlichkeiten 25 Jahre später: Sehr engagiert und hauptsächlich von privater Seite initiiert, aber dennoch unvergleichlich zu denen von 1985. Die Bahn AG im Jahr 2010 hat mit ihrer Tradition so gar nichts mehr am Hut –, sehr schade. Die UEF mühten sich am 11. September 2010 um Amstetten (Württ) mit diversen Sonderfahrten. Misslungener Höhepunkt war die Parallelfahrt von 052 740-8 und 01 1066 mit Sonderzügen, letztere schwächelte der Kohlelok sehr zum Ärger dutzender Fotografen nur hinterher. Nur zufällig stand Andreas mitten in der Geislinger Steige für die in die Hose gegangene Parallelfahrt ganz günstig.  Andreas Staudacher stellte diese Aufnahme freund­licher­weise zur Verfügung.


Bild-Nr.: 710i1109

Vorspann statt Schub: Das ist eine betriebliche Rarität, darum soll sie im Notizblock einmal dokumentiert und bildlich nachgereicht sein: Am 11. September 2010 spannte die Geislinger Schiebelok 151 143-5 dem FIR 51869 Mannheim Rbf – München Nord bzw. dessen Zuglokomotive 152 060-0 vor; das tut eine Schiebelok immer dann, wenn sich besonders schwere Fracht im Zugverband befindet, die von leichten Schutzwagen (Schiebeverbot!) begleitet wird. Im Hintergrund sieht man dies, es handelt sich dabei vermutlich um einen Wartsila-Schiffs(?)motor. Geschätztes Gewicht: Etwa 80 bis 100 Tonnen. Leider lässt die gut eingegrünte Strecke wie an so vielen anderen Stellen auch keine weitere Sicht auf den langen Zug zu.


Bild-Nr.: 710i1213

Mit SDZ durchs Land: Früher wurden sie eher wenig beachtet, heute ist das Gegenteil der Fall: Ob als Baureihe 115 oder wie hier als 110, vor Sonderzügen kann man auf der Filsbahn die unverwüstlichen Einheitselloks noch ab und an erleben. Im September und Oktober, da üblicherweise vermehrt Sonderzüge gefahren werden, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, die alten Loks davor anzutreffen. Vor DZ 13063 Jenbach – Trier war es am 12. September 2010 der Fall, die 110 457-9 fuhr mit fünf blitzeblank gewienerten BTE-Wagen bei Salach (Württ) westwärts. Nach einer gedimmten Phase gab es kurz nach drei wieder dieses Licht, das harte Schatten warf.


Bild-Nr.: 0lba002

Geglückte Überraschung: "Dank Vormeldung eines guten Kollegen konnte ich am 12. September 2010 die seit wenigen Monaten für RTS im Einsatz befindliche 221 105-0 (92 80 1221 105-0, ehem. D-EBW) mit einem SWIETELSKY-Bauzug in viele kleine Pixel zersetzen. Ohne die besagte Benachrichtigung wäre ich nach einer lichttechnisch aufgegebenen Fotosession (bezüglich der UEF-Sonderfahrten) nicht erneut und in Windeseile auf den Birnbaum bei Gingen (Fils) geklettert, um dieses letzte Bild im Abendlicht zu schießen. Die Schatten der Apfelbäume hatten sich schon auf die Gleise "gefressen" und dort lediglich eine kleine, sonnenbeschienene Lücke für die Lok gelassen. Wenn man bedenkt, dass diese Maschine nach ihrer Zeit bei der DB im Ruhrpott nun schon seit mehr als 20 Jahren weiterhin im stetigen Einsatz für eine Handvoll verschiedener Bahngesellschaften ist (zu welchen in den frühen 90er Jahren die bayerische Elisabeth Layritz GmbH [Penzberg] und die griechische Staatsbahn OSE zählen), ist es bemerkenswert und für mich jederzeit ein Genuss, diesen oder weitere Vertreter der legendären Baureihe auch heute noch im Regel- bzw. Bauverkehr antreffen zu dürfen."  Soweit Lauritz Baudisch, der diese Aufnahme freund­licher­weise zur Verfügung stellte.


Bild-Nr.: 710i2602

ER-Sonderfahrt: Eine Eisenbahn-Romantik Sonderfahrt führte ihre Teilnehmer innerhalb einer guten Woche durch alle 16 deutschen Bundesländer. Dabei wurden über 4.300 Kilometer mit 16 verschiedenen Dampflokomotiven zurückgelegt. Am 26. September 2010 führten die 01 1066 und leider nur an zweiter Stelle die 01 1533-7 den DPE ????? von Heilbronn aus über Ulm, Friedrichshafen, Lindau nach Augsburg. In Eislingen (Fils) dampften die beiden Wasserkocher eindrucksvoll, allerdings ohne Zusehen des lichtspendenden Sterns –, absolut planmäßig der Geislinger Steige entgegen.


Bild-Nr.: 710i3004

Fahren im Gegengleis: Besondere Züge erfordern besondere Maßnahmen . Nein, es war einfach die Gelegenheit da, den DbZ 36899 (München-Allach – Basel/SBB) ab Göppingen im Gegengleis Richtung Stuttgart fahren zu lassen; seit dem zur Stunde 11 gestrichenen IC gibt es ein Zeitfenster, das dieser verspäteten Fuhre so noch ermöglichte, unbehelligt vor dem nachfolgenden IRE in Untertürkheim rechts abbiegen zu können. Dass das Wetter am 30. September 2010 nicht mitspielte, spielte Dank Digitalfotografie keine Rolle. So war es eine unerwartet interessante Stippvisite an die Hausstrecke bei Uhingen, die ein Bild der anderen Seite des Ur-EuroSprinters 127 001-6 und dem zwischen Schutzwagen eingeklemmten Alstom ETR 610 (Cisalpino Due) der SBB von der Berliner InnoTrans 2010-Ausstellung rückkehrend einbrachte. Nun ist mir auch klar, warum die Lok so lackiert wurde…


Navigation: © 2001-2017, Peter Rappold, Bad Boll.    Kontakt. Impressum. Datenschutz.