hobby-eisenbahnfotografie.de | Notizblock  | Notizblock Seite 115 – 06/2012

Notizblock Seite 115 | Juni 2012 Es sind die Triebfahrzeuge 1042 520-5, 047 502-6, 1016 001-8, 185 293-8, 64 419, 225 805-1, 185 637-6, 482 036-1 und E10 1239 zu sehen.

Bild-Nr.: 712f0801

Der CLASSIC COURIER: Was für komische Farben der Wagen des CLASSIC COURIER das sind, sie sind weder Fisch noch Fleisch. Oder nur schon etwas ausgeblichen? Vermutlich! Die Abwesenheit von Sonne tat ein Übriges, die Farben hätten wahrlich brillanter sein können und das ob dieser guten Gelegenheit, wo der Zug doch bislang nur nachts auf der Filstalbahn verkehrte. Am 08. Juni 2012 war die babyblaue 1042 520-8 mit Werbung für das LOK Magazin ab Kufstein mit der Beförderung des DPF 79172 (Rovereto–Kirchhain) betraut, als sie mich um 16:51 Uhr und damit vor(!) dem RE bei Uhingen überraschte.


Bild-Nr.: 712f1308

Alles PRIMA oder was?: Überraschend pilgerte die PRIMA II EL4U/4 alias 91 87 0047 502-6 am 12.06.2012 mit zwei Messwagen im Schlepp aus dem razorland ins Filstal. Am 13. Juni 2012 hatte sich ebenso überraschend ein Zeitfenster für die Fotografie der Fuhre aufgetan, sodass ich nach der obligatorischen Mittagspause der Messzugmannschaft in der Fünftälerstadt zu zwei Aufnahmen kam. Um 13:03 Uhr zischte das Messzuggespann wieder die Steige hoch, exakt eine Stunde später erneut, als ich es beim eisernen Steg an der Rosendole festhalten konnte. Von da oben hatte ich nicht nur einen schönen Blick auf Geislingen (Steige), sondern auch auf den üppigen Dachgarten der Viersystemlok aus dem Hause ALSTOM.


Bild-Nr.: 712f1603

Mit plus 110 unterwegs: Dass der CNL 419 POLLUX ab Stuttgart nach München mit den ÖBB-Baureihen 1X16 bespannt ist, ist seit dem Fahrplanwechsel 2011/2012 bekannt, freilich auch sein frühes Verkehren, z.B. Geislingen (Steige) 05:17 Uhr auf 05:19 Uhr. Da scheint noch nicht wirklich die Sonne … Aber wenn dieser Zug mit plus 110 unterwegs ist, dann besteht auf der Alb sehr wohl die Chance auf ein sonniges Bild! Am 16. Juni 2012 war die gepflegte 1016 001-8 bei Westerstetten mit nicht weniger als dreizehn Wagen ostwärts fahrend am Zug.


Bild-Nr.: 712f1617

Mit viel Drahtrollen: Am Samstagmorgen war aus dem Tal noch ein schöner Güterzug "mit viel Drahtrollen" angekündigt worden, sodass es sich lohnen würde, auch diesen noch bei Westerstetten aufzunehmen. Es dauerte schließlich bis 09:06 Uhr, als 185 292-0 mit einem Mischer (ich schmunzle jedes Mal über diese drollige Bezeichnung) und wirklich jeder Menge Drahtrollen im vorderen Zugteil angerollt kam. Nehmen wir aufgrund hoher Wahrscheinlichkeit einfach an, dass es sich um den EZ 51865 (Mannheim Rbf – München Nord) handelte. Der Standort war fast unverändert zum Bild des Nachtzuges, das am 16. Juni 2012 eine knappe Dreiviertelstunde zuvor aufgenommen worden war.


Bild-Nr.: 0fkf009

Zu den Ritterspielen: »Ritterspiele in Horb – Ein neues Ziel ist in diesem Jahr Horb am Neckar, doch mit "altem Eisen" hat die Ausfahrt nur wenig zu tun: Im flotten Eilzugtempo fahren wir in die Stadt am Neckar, wo die Ritterspiele auf die Besucher mit einem attraktiven Programm warten.« So warb die DBK Historische Bahn e.V. für die Fahrt am 16. Juni 2012 mit dem eigenen Dampfzug "Neckar Express" von Schorndorf über Waiblingen, Plochingen und Tübingen nach Horb und zurück. 64 419 bespannte die schöne Garnitur an diesem Tag, die zwischen Stuttgart-Obertürkheim und -Untertürkheim vor alter Industriekulisse bildlich festgehalten werden konnte. Soweit Florian Kauffeld, der diese Aufnahme freundlicherweise zur Verfügung stellte.


Bild-Nr.: 0ast016

Vom Adlerhorst aus: »Das Warten hatte sich gelohnt, vom Ausblick des Adlerhorstes bei Reichenbach (Fils) konnte am Abend des 21. Juni 2012 eine dank Lothar vorgemeldete Besonderheit erspäht werden: Die 225 805-1 schleppte samt 151 101-3 den KT 50244 von Beimerstetten nach Köln Eifeltor, wobei die 225 natürlich nur bis Kornwestheim am Zug war. Die Ex-Mühldorferin mit der UIC-Nummer 9280 1 218 005-7 D-DB hat auf den Fronten immer noch 225 805-1 angeschrieben, obwohl sie seit dem 14.03.2011 zur 218 005-7 umgezeichnet wurde!« Soweit Andreas Staudacher, der diese Aufnahme freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.


Bild-Nr.: 712f1906

Laupi-Premiere: Es hat einige Jahre gedauert, bis der blonde Bengel mit seinen Zügen und den sauberen Mädels endlich einmal die Filstalbahn beehrt hat. Am 19. Juni 2012 war es dann so weit: Mit der bestens gepflegten 185 637-6 (RAILPOOL/PCT|Altmann) trötete sich DGS 20552 (Riedstadt-Goddelau – München-Milbertshofen) auf besonders freier Trasse dank verspätetem ICE 597 hoch auf die Alb. Klar, dass unzählige Fotografen das dokumentierten; in Uhingen zerpixelte ich die Fuhre!


Bild-Nr.: 712f2204

Logistikzug für BMW: Am Mittag des 22. Juni 2012 fuhr 482 036-1 Deutschland-fahnengeschmückt am Feldherrenhügel bei Gingen (Fils) vorbei. Selten grüßen Lokführer so hör- und sichtbar, wie es der blonde Bengel auf der SBB-Cargo-Lok tat. Also Freude pur beim Foto des DGS 95611 Riedstadt-Goddelau – München-Laim Rbf. Nicht ganz über das starke Prinzip der Natur: Wachstum. Inzwischen dürften dort die Eschen­triebe den erhöhten Standort noch weiter beeinträchtigen.


Bild-Nr.: 712f2709

Vom Rosensteintunnel: Die 110 239-1 ist zwar eine Maschine der DB Regio AG – RL Baden-Württemberg, steht aber per Dauerleihgabe dem Lokomotivclub 103 e.V. in Wuppertal zur Verfügung. Und was die Ehrenamtlichen dort aus der Ellok für ein Schmuckstück gemacht haben bzw. (auch) haben machen lassen, ist eine Augenweide sondergleichen. Selten ist die Chance, die Lok nun im Umfeld ihres letzten planmäßigen Wirkens zu beobachten. Am 27. Juni 2012 war dazu jedoch bei der Bereitstellung eines Sonderzuges Gelegenheit. Vom Portal des Rosensteintunnels gelang mit dem DLr 91680 (Stuttgart-Untertürkheim – Stuttgart Hbf) hauchdünn ein Sonnenbild im steten und nervtötenden Wechsel von Hell und Dunkel. Puristen mögen anmerken, die beiden 62er-Wagen, der 28er-Wagen und die drei Salonwagen aus der Schweiz wären "gewöhnungsbedürftig" –, ja, stimmt. Das Erlebnis war trotzdem prickelnd; die 03 1010 hing nicht sichtbar am Schluss des Zuges und beförderte dann die exklusive Fuhre nach Heidelberg.


Navigation: © 2001-2017, Peter Rappold, Bad Boll.    Kontakt. Impressum. Datenschutz.