hobby-eisenbahnfotografie.de | Notizblock  | Notizblock Seite 139 – 06/2014

Notizblock Seite 139 | Juni 2014 Es sind die Triebfahrzeuge 407 016-5, 143 889-3, E94 088HG, TGV ???, 115 114-1, 217 012-4 und 420 439-2 zu sehen.

Bild-Nr.: 514f2214

Guck mal!: Wie von der DB AG geplant, begann zum kleinen Fahrplanwechsel am 15.06.2014 das Velaro D-Zeitalter auf der Filstalbahn. Am 22. Juni 2014 hatte ich erstmals die Gelegenheit, mich selbst davon zu überzeugen. Die neue Baureihe 407 mit dem traurigen Gesicht verleitete bei Kuchen selbst die älteren Spaziergänger stehen zu bleiben und dem Zug nach zu schauen … Ein »Guck mal!« wird wohl mindestens gefallen sein; vielleicht aber auch ein bekennendes »Wie hässlich!« oder ein kenntnisreiches »Das ist der Neue!« – wer weiß? Gesichert ist jedenfalls, dass das ICE-Doppel aus den Triebzügen 407 016-5 und 407 012-4 bestand und als ICE 513 aus Münster(Westf)Hbf fünfzehn Minuten Verspätung mitbrachte.


Bild-Nr.: 514f2209

Stillstandsmanagement: Was da am 22. Juni 2014 kurz vor 08:00 Uhr in Ulm bereitgestellt wurde – 143 899-3 mit der 218 343-2 und den 928 336-6/628 336-9, 628 249-4/928 249-1, 628 337-7/928 337-4, 628 343-5/928 343-2 und 628 350-0/928 242-6 und uns von einem aufmerksa­men Beobachter weitergemeldet wurde, kam gegen 09:24 Uhr tatsächlich durch Geislingen (Steige)! Drei Fotografen sagen Danke und konnten den RbZ 72890 von Ulm Hbf nach Hamm Rbf beinahe tadellos fotografieren. »Beinahe« deshalb, weil sich in die Aufnahme unbedingt ein Regional­Express nach Ulm drängen musste, den ich umgehend wieder entfernt habe. Die von Siff und Graffiti gezeichneten Dieseltriebfahrzeuge gehen in den Bestand des Stillstandsmanagements über, ihre weitere Verwendung dürfte mindestens wenn nicht noch mehr im Ungewissen liegen …


Bild-Nr.: 514f2215

Krokodil-Sonderzüge: Am Sonntag, dem 22. Juni 2014 führte die GES Stuttgart e.V. Sonderfahrten auf der Filstalbahn durch. Dabei pendelte deren Krokodil E94 088HG drei Mal mit Spantenwagen zwischen Göppingen und Amstetten  (Württ); die Fahrten fanden offensicht­lich regen Zuspruch. Auf der zweiten Fahrt musste die schwere Sechsachserin im Bahnhof von Eislingen (Fils) zur Überholung in Gleis 1. Bei der Beleuchtung konnte man in den grün nachgestrichenen Flächen oberhalb der großen Lampen gut die ehemals von der ÖBB verwendete Lampenbauform erkennen. Nach wie vor bin ich guter Hoffnung, dass die markante Ellok nach und nach in einen Zustand vor der Modernisierung der österreichischen Nachbarn gebracht wird.


Bild-Nr.: 0jmr027

TGV 9575 nach München: "Lange Sommerabende sollte man auskosten. Aus fotografischer Sicht bestand diese Gelegenheit am 22. Juni 2014. Obwohl bei immer weiter sinkender Sonne der Fotoabend innerlich eigentlich schon für beendet erklärt war, stand doch noch der TGV nach München aus. Also weiter warten, es sollte sich lohnen: In den letzten Sonnenstrahlen des Tages erschien passend der TGV 9575, +70 sei Dank, bei Kuchen um weiter gen bayerische Landeshauptstadt zu streben." Jürgen Möller stellte diese Aufnahme freund­licherweise zur Verfügung.


Bild-Nr.: 514f2405

Neuer Glanz mit 57: Friche(!) Loks finde ich immer toll und die 115 114-1 ist, wie hier bei Gingen (Fils) am 24. Juni 2014 zu sehen, nach einer IS630 im Aw Dessau Ende Januar 2014 immer noch ziemlich frich(!). Eine HU mit Neulack für eine über 57 Jahre alte Ellok – das darf schon als bemerkenswert gelten. Die Bahn AG hat schon Baureihen, die weitaus jünger waren, komplett ausgemustert! Klar, von ihrer ur­sprünglichen Schönheit (silberfarbenes Dach, Regenrinne, waagerechte Lüftergitter, geteiltes Seitenfenster, Umlaufstangen, Trittroste, Gussschilder und blauer Lack) ist nichts mehr zu sehen, lediglich die großen Lampen mit integrierter Schlussleuchte zeugen äußerlich noch vom Stand der Technik damals. Dennoch freute ich mich, als der PbZ 2460, wie in der DSO-Kastenzehnervorschau angekündigt, mit der exKastenzehner und einem IC-Wagen am Haken nach Stuttgart vorbei rollte.


Bild-Nr.: 514f2701

Ein schnelles Dokubildle: Da werden alte Erinnerungen wach – zu Bundesbahnzeiten schaffte ich es leider nie zu den altroten Regensburger 217ern. Zur Filstalbahn ist der Weg einfach kürzer … und wenn eine 217er anno 2014 da vorbei kommt, muss man wirklich mal kurz an die Strecke! Inzwischen bei der Pfalzbahn Eisenbahnbetriebsgesellschaft mbH beheimatet, zog die emblemlose 217 012-4 am 27. Juni 2014 einen Sonderzug als DPE 25513 von Donaueschingen nach Bad Dürkheim. Bei Uhingen gab es davon ein schnelles Dokubildle von der Brücke herab.


Bild-Nr.: 514f2709

Übungsobjekt für München: Ein Übungsobjekt für die Münchner Eisenbahner machte sich am 27. Juni 2014 als Lt 70701 von Plochingen aus auf den Weg nach Steinhausen. Bei Uhingen war es mit knapp 30 Minuten Plus leider vorbei mit dem Sonnen­schein, sodass es nur zu einem Schnappschuss mit Restlicht reichte. Fünfzehn modernisierte und bewährte Kollegen des 420 439-2 sollen ab Spätherbst auf dem Abzweig der Münchner S-Bahn-Linie S2 zwischen Dachau und Altomünster pendeln, die momentan elektrifiziert und modernisiert wird.


Navigation: © 2001-2017, Peter Rappold, Bad Boll.    Kontakt. Impressum. Datenschutz.