hobby-eisenbahnfotografie.de | Notizblock  | Notizblock Seite 179 – 10/2017
Auf der Notizblock Seite 179 für den Monat Oktober 2017 sind die Triebfahrzeuge 2*50 2988, 644 037-3, 218 431-5, 187 114-4, 102 002-3, 115 293-3, 2*147 014-5, 212 309-9, 1116 180-1, 111 058-4, 01 1519-6, 628 905-1, 1116 195-9, 185 589-9, 115 350-1, 471 502-9, 218 436-4 und 145 074-1 zu sehen.

Bild-Nr.: 517j0301

Genervt: In 2017 war das Wetter im Ländle zum Tag der Deutschen Einheit ziemlich bescheiden, aber nicht hoffnungslos. Die hübsche 50 2988 verkehrte ab Heilbronn mit einem Sonderzug nach Ulm. Bei Uhingen näherten sich im Vorfeld einer Aufnahme davon sonnige Streifen über die Landschaft, die damit begonnen hatte, sich herbstlich zu verfärben. Doch als der DPE 20988 am Aufnahmeauslösepunkt war, fehlten zu einem Sonnenspot die entscheidenden Sekunden. Genervt wurde die Fahrt auf die Alb angetreten, nach dem Wasserfassen in Geislingen (Steige) bestand die Hoffnung auf eine nächste Aufnahme mit mehr Licht …


Bild-Nr.: 517j0302

Neue Anbindung Brenzbahn: Extraschichten waren für die Überführung von zwei 644ern am 03. Oktober 2017 notwendig, weil an der Inbetriebnahme der neuen Anbindung der Brenzbahn an den Ulmer Hauptbahnhof gearbeitet wurde und diese infolgedessen nicht direkt angefahren werden konnte. Der 644 037-3 war so als Lt-G 26784 auf der Filstal- und Remsbahn zu beobachten. Das Wetter dabei? Leider unterirdisch …


Bild-Nr.: 517j0304

Nochmals daneben: Die nächste Gelegenheit, die 50 2988 am 03. Oktober 2017 mit mehr Licht aufzunehmen, vereitelten erneut massive Wolken. Viel hätte zu einem schönen Sonnenspot nicht gefehlt, aber knapp daneben ist auch daneben. Verdient gehabt hätte es der Zug ja in toller herbstlicher Umgebung bei Urspring; so aber blieb mir nur die Ausarbeitung in Schwarz-Weiß. Dabei habe ich gleich das Grundstück neben dem des Bahnwärterhauses von wenig dekorativem Gruscht befreit.


Bild-Nr.: 517j0308

Dritter Anlauf vergeblich: Hoffnungsvoll ging es am 03. Oktober 2017 – aller guten Anläufe sind ja bekanntlich drei – nochmals nach Uhingen. Doch kaum dort angekommen, war es das mit der großen Beleuchtung. Wenigstens überraschte DB Regio mit einem sehenswerten Lokzug: Als Tfzf(R) 70634 überführte 218 431-5 die 143 965-2, 111 087-3, 218 434-9 und 218 476-0 von Stuttgart Hbf nach Ulm Hbf.


Bild-Nr.: 517j0502

Erste 187er von DB Cargo: Der Morgen des 05. Oktober 2017 überraschte mich bei Kuchen mit der ersten 187 von DB Cargo: Da rollte unerwartet die Mannheimer 187 114-4 mit dem EZ 51882 von dort nach München Nord! Ob zu Schulungszwecken, planmäßig oder weil gerade keine andere Lok zur Verfügung stand, ist nicht überliefert. Aber, dass die Wolken sich für dieses Bild gerade noch rechtzeitig von der Sonne verzogen.


Bild-Nr.: 517j0504

ST 91441 aus Göppingen: Ich sollte am 05. Oktober 2017 bei Kuchen Friedhof nicht lange alleine stehen, denn ein bekannter Museumsbahnredakteur gesellte sich zu mir. Gemeinsam lichteten wir die Skoda-102 002-3, die mit dem neuen NMX wieder einmal für Testfahrten über die Steige als Mess  ST-D 91441 aus Göppingen zugeführt wurde. Gut, dass es über und hinter uns dazu aufgerissen hatte.


Bild-Nr.: 517j1413

PbZ-Zeit: Wenig später war am 14. Oktober 2017 in der Geislinger Steige die Zeit für den samstäglichen PbZ 2461 gekommen. Die 115 293-3 hatte 111 025-3 und 111 082-4 nach Pasing Bbf zu schleppen; leider war sie dabei hinten aufgebügelt. Gab es dafür einen technischen Grund oder war der Münchner nicht ganz bei der Sache?


Bild-Nr.: 517j1417

Herbstbunt am Mühltalfels: Ein Stellungswechsel an den Mühltalfelsen bot sich am 14. Oktober 2017 an, dort ist die Geislinger Steige in der Herbstzeit meist schön bunt. Die 147 014-5 wird dort auch nicht bis in alle Ewigkeit mit n-Wagen unterwegs sein, aber mit der RB 19250 war sie es zur Freude der vier anwesenden Fotografen an diesem Samstag!


Bild-Nr.: 517j1429

Gegen 15 Uhr erlöst: Viel Geduld war am 14. Oktober 2017 für die 212 309-9 mit ihrem Leersandzug DGZ 59798 Amstetten (Württ) – Stuttgart Ost erforderlich; gegen 15 Uhr waren wir – inzwischen zu fünft – endlich erlöst, denn die Schatten wanderten kontinuierlich die Mauer empor …


Bild-Nr.: 517j1501

Stabile Omegalage: Eine stabile Omegalage mit einem breiten Hochsektor namens "Tanja" bescherte dem Land Mitte Oktober 2017 viel Sonnenschein, sodass es eine wahre Freude war, verschiedene Herbstmotive entlang der Hausstrecke auszuprobieren. Am 15. Oktober 2017 habe ich damit bei Amstetten (Württ) begonnen. Als erster Zug zeigte sich der EC 113, die ehemalige Werbelok "ESC – Building Brigdes" 1116 180-1 war für die Traktion an der Zugspitze zuständig, an zweiter Stelle war ein Nightjet-Wagen eingereiht.


Bild-Nr.: 517j1513

Ausnahmen: Eine löbliche Ausnahme war am 15. Oktober 2017 sowohl der Pflegezustand der Ulmer 111 058-4 als auch deren Einsatz am IRE 4216 (Stuttgart Hbf – Lindau Hbf). Ganz bewusst wählte ich daher für ein Bild den restaurierten Bahnhof von Westerstetten aus, um dort mit der wunderbarern Herbstfärbung ein Foto zu machen.


Bild-Nr.: 517j1525

Nochmals RB 19250: Und nochmals die RB 19250 (Ulm Hbf – Stuttgart Hbf) in der Geislinger Steige einen Tag später, man schrieb den 15. Oktober 2017. Schön bunt war die Rampe noch immer!


Bild-Nr.: 517j2101

Rundfahrt durchs Ländle: Die Eisenbahnfreunde Zollernbahn e.V. fuhren am 21. Oktober 2017 mit ihrer 01 1519-6 und der Glauchauer Gastlok 35 1097-1 einen Rundkurs ab Stuttgart durchs Ländle. Im Abschnitt von Plochingen bis Ravensburg führte dabei die Nulleins; in Eislingen (Fils) gaben beide Reichsbahnloks ordentlich Dampf von sich.


Bild-Nr.: 517j2104

Abenteuer Bahn 2017: Nach dem Dampfzug legte ich bei den Gemüsefeldern in Reichenbach (Fils) noch einen Stopp ein. Mit zwei Hobbykollegen konnte ein Wanderdünen-Doppel festgehalten werden, das als IRE 4212 von Enzisweiler nach Stuttgart Hbf anno 2017 ein Abenteuer für die Fahrgäste bot. Aber immer noch besser mit etwas Verspätung ankommen, als am Bahnhof vor der Anzeigetafel zu stehen und Zug fällt aus auf ihr zu lesen. Für die RAB Ulm, bei der schon lange nichts mehr wirklich rund läuft, legten sich am 21. Oktober 2017 die 95 80 0628 905-1D-DB/95 80 0629 005-9D-DB und 95 80 0928 573-4D-DB/95 80 0628 573-7D-DB ins Zeug.


Bild-Nr.: 517j2501

ÖBB nightjet: Seit dem 11.12.2016 ist Nightjet der Markenname für Nachtreisezüge bei den Österreichischen Bundesbahnen. Das Design lehnt sich an das des ÖBB-Railjet an, wobei Loks und Wagen Nachtblau mit einem angedeuteten Sternenhimmel auf den Außenwänden lackiert sind. Bei Uhingen konnte man am 25. Oktober 2017 die ÖBB-1116 195-9 – so gar nicht tageslichtscheu – den EC 113 nach Ulm schiebend beobachten.


Bild-Nr.: 517j2505

500 Jahre Reformation: Die 185 589-9 der Rheincargo GmbH & Co. KG wurde am 25.01.2017 mit Werbung beklebt, die daran erinnet, dass sich am 31.10.2017 zum 500. Mal die Veröffentlichung der 95 Thesen jährt, die Martin Luther der Überlieferung nach an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg anschlug. Auf den Tag genau ein ¾ Jahr benötigte ich, bis ich am 25. Oktober 2017 eine sonnige Aufnahme der Lok anfertigen konnte. Bei Uhingen war sie, wie liebenswerterweise von DSO-User wackel-dackel im Fahrzeiten-Forum angekündigt, tatsächlich mit einem DGS 48983 (Mühlacker – Innsbruck) im Filstal ostwärts unterwegs.


Bild-Nr.: 517j2802

Bioland Wintergemüse: Mit +40 kam der PbZ 2461 am 28. Oktober 2017 in Stuttgart an, mit +34 startete er von dort Richtung Ulm. Da musste bei Reichenbach (Fils) noch entsprechend zugewartet werden, bis ein Bild von 115 350-1, 120 1??-? und sieben Wagen sowie der 111 080-8 (versteckt an vorletzter Position) gemacht werden konnte. Gelegenehit also, zunächst genauer die angrenzenden Anbauflächen des Bioland-Betriebes zu betrachten. An Wintergemüse ließ sich Grünkohl, Fenchel, Kohlrabi und Wirsing erkennen.


Bild-Nr.: 517j3102

In Diensten der WLC: Eine spannende Wetterlage ergab sich am 31. Oktober 2017 entlang der Voralb – sie war Nebelgrenze in Nord-Süd-Richtung. Das passiert schon mal ab und zu, aber so gut wie nie, dass es in östlicher Richtung gen Geislingen und Ostalb nebelfrei ist. Ebenfalls war es spannend zu beobachten, dass sich die schmucke GySEV-471 502-9, die offensichtlich aktuell für die WLC läuft, in Karlsruhe West ostwärts in Bewegung gesetzt hatte. Wo würde sie hinfahren? Aus fähiger Quelle erfuhr ich von einem DGS 42983 nach Wien Donaukaibahnhof; also Filstal … Ein gutes Gefühl, durch den Nebel zu fahren und zu wissen, dass der hinter Gingen (Fils) der Sonne Platz machen würde. Würde es auch auf der Alb nebelfrei sein? Ich probierte mein Glück und konnte um 10:38 Uhr bei Urspring mit ein paar Schlieren und ersten Quellwolken ein Bild von dem Zug machen.


Bild-Nr.: 517j3104

Versiffte Überraschung: Der Reformationstag (31. Oktober) war anno 2017 bundeseinheitlich einmalig ein Feiertag, also mindestens eine Freude für diejenigen Arbeitnehmer im Ländle, die deshalb nicht arbeiten mussten. Immer noch bei Ursping stehend, zeigte sich die arg versiffte (wie sonst?) Ulmer 218 436-4 vor dem IRE 4213 nach Lindau. Das war ebenfalls eine Besonderheit, denn dieselhydraulische Loks sind im Jahresfahrplan 2017 an IREs im Filstal planmäßig nicht mehr vorgesehen.


Bild-Nr.: 517j3108

Neulack in 08/2017: Nachdem die 80 Exemplare der Baureihe 145 der Bahn AG seit ihrer Indienststellung die Filstalbahn gemieden hatten, sind sie seit einigen Monaten auf ihr zu sehen. Meist sieht man ihnen äußerlich ihren jahrzehntelangen Einsatz deutlich an; in letzter Zeit hat aber die ein oder andere einen Neulack spendiert bekommen. Eine Chance für Filstalbahnanrainer, hier mal eine friche(!) Lok vor die Kamera zu bekommen. Am 31. Oktober 2017 hatte ich dieses Glück – die Seddiner (alle sind sie buchmäßig dort beheimatet) 145 074-1 zeigte sich bei Urspring mit einem EZ 51900 Richtung Osten, ihren Neulack hatte sie erst im August 2017 erhalten.


Navigation: © 2001-2017, Peter Rappold, Bad Boll.    Kontakt. Impressum. Datenschutz.