hobby-eisenbahnfotografie.de | Fotogalerien  | Spezialthemen | Bildmanipulationen [1]

Zwei Kesselwagen - passt!Es ist schon sehr erfreulich, dass einige Bundesbahn-Diesellokomotiven nach vielen Jahren und Eigentümerwechseln wieder deutsche Gleise bereisen! Ein gutes Beispiel dafür ist die 221 124-1, die am 31.12.1964 von KrausMaffei unter der Fabriknummer 19244 an das Bw Villingen (Schwarzw) ausgeliefert wurde. Knapp dreizahn Jahre blieb sie dort, dann verschlug es sie für drei Jahre in den hohen Norden zum Bw Oldenburg (Oldb). Anschließend diente sie im Ruhrpott ein gutes Jahr in Gelsenkirchen-Bismarck, dann für gut fünf Jahre bis zu ihrer Ausmusterung beim Bw Oberhausen-Osterfeld Süd. Der Penzinger Schrotthändler Layritz kaufte sie 1989, wo sie (und neunzehn weitere 221er) von den griechischen Staatsbahnen (OSE) gekauft wurde. Personenzüge zwischen Thessaloniki und Athen –, seltener Güterzüge, waren dort für die als A 419 bezeichnete Lok das tägliche Brot. Unkenntnis in der Bedienung, schlechte Wartung und hohe Temperaturen setzten den Loks zu, sodass sie 1997 komplett abgestellt wurden. Die Prignitzer Eisenbahn GmbH (PEG) erwarb sie alle und sorgte im Jahr 2002 für den Transport ins deutsche Wismar. Verschiedene EVUs kauften die nun generalüberholten Loks; die 221 124-1 ging im Juni 2010 als altrote V270.10 an die SGL Schienen-Güter-Logistik. Bei Gingen (Fils) fuhr sie am 18. Mai 2015 mit der V300.18 (exDR 232 446-5) gen Ulm. Motivlich passend hängte ich ihr stattdessen zwei Kesselwagen an.

Zurück zum Bild vorher Zurück zum Bild vorher

Navigation: © 2001-2021, Peter Rappold, Bad Boll.    Kontakt. Impressum. Datenschutz.