hobby-eisenbahnfotografie.de | Notizblock  | Notizblock Seite 219 – 02/2021
Auf der Notizblock Seite 219 für den Monat Februar 2021 sind die Triebfahrzeuge 140 789-9, 218 481-0, 218 489-3, 218 494-3, 185 268-0, 2*185 536-0, 225 004-1, 101 024-8, E10 1309, 218 319-2, 152 169-9, 185 383-7 und ... zu sehen.

Bild-Nr.: 521b0301

Schwarze 140er: Heute hatte ich trotz heftigen Regens den Drang an den Strang, denn es waren schwarze 140er angekündigt! Diese Lackvariante hatte ich selbst noch nie fotografiert und so war es trotz heftigen Regenschauern angezeigt, bei Gingen (Fils) Stellung zu beziehen. Es war sogar etwas Glück im Spiel, denn die 140 789 + 140 772-5 der ERFURTERBAHNSERVICE GmbH liefen am ESig von Süßen der RB 19130 auf. So ging es mit einer Verschlusszeit von 1/400 s bei ISO 1.600 belichtungstechnisch relativ glimpflich ab. Viele Grüße an diese Stelle an den winkenden Tf des DSG 95020 (Ulm Rbf – Darmstadt), der komplett aus leeren Rungenwagen bestand.


Bild-Nr.: 521b1103

Oft im Ausfall: Die vier Diesel-Leistungen im Filstal (ICs 118, 119, 2012 und 2013) sind zurzeit oft im Ausfal. Triebfahrzeugführer krank und kein Ersatz, Baureihe 101 im Zulauf auf Stuttgart verrekt, Feuerwehreinsatz nach Olaustritt – da freut man sich, wenn die genannten Züge tatsächlich verkehren, die Sonne scheint und noch etwas Schnee liegt. Für den 11. Februar 2021 traf dies zu, bei Lonsee entstand so ein Bild des IC 2012 mit den 218 481-0 und 218 421-6.


Bild-Nr.: 521b1107

Retro-218er von RP: Vor dem IC 119 konnten am 11. Februar 2021 die beiden von Railsystems RP GmbH gemieteten Retro-218er überzeugen. Namentlich auch als 218 489-3 und 218 319-2 bekannt. Bei Schnee und Sonne war ein Bild vom Gegenhang aus angezeigt.


Bild-Nr.: 521b1114

Im Betriebsablauf verzögert: Beim IC 118 hingegen war am 11. Februar 2021 wieder eine elende Warterei angesagt. Bei eisigem Wind und Kälte nicht angenehm. Die Reiter sind im Betriebsablauf auch leicht verzögert dargestellt, sodass sie hier zusammen mit 218 494-3 und 218 ???-? bei Urspring gezeigt werden können.


Bild-Nr.: 521b1201

Inspirierende Frauen: Nur einem freundlichen Hinweis war es zu verdanken, dass die Teilreklamelok 185 268-0 mit dem stark verspäteten GAG 47150 (Kecskemét – Karlsruhe Rbf) auch einmal abgelichtet werden konnte. Die Beklebung auf der Lok weist auf den "Digital Female Leader Award (DFLA)" hin. Eine Auszeichnung für inspirierende Frauen, die die Digitalisierung vorantreiben und prägen. Offensichtlich braucht es das heutzutage. Reichenbach (Fils), 12. Februar 2021


Bild-Nr.: 521b1504

Funken sprühende Lok: Am 15. Februar 2021 begab ich mich auf einen Tipp eines Hobbykollegen hin bei Süßen an die Strecke. Die blaue 120 145-8 der Widmer Rail Services sollte mit einem Getreidezug durchs Filstal kommen. Der DGS 91299 (Ingolstadt – Offenburg) mit 2.200 t und 588 m Länge kam schließlich. Doch war ihm blöderweise die 185 536-0 vorgespannt und die 120 145-8 sprühte Funken! Das hatte ich mir nun ganz anders vorgestellt … Entsetzt gab ich dem Tf Zeichen, dass er nach seinem Zug sehen sollte und verständigte einen Fahrdienstleiter an der Strecke. Man wusste bereits Bescheid, der Zug war für einen Halt in Süßen vorgesehen. Dort versuchte das Lokpersonal mit Feuerlöschern das Glosten einzudämmen, was aber nicht recht gelang. Die Freiwillige Feuerwehr Süßen wurde hinzugezogen, die Strecke Stuttgart – Ulm gesperrt. Kurze Zeit später waren die erhitzten Teile der Lok abgekühlt, es konnte weiter gehen. Auslöser für den Funkenflug war offensichtlich die Bremse, die durch einen technischen Defekt immer wieder automatisch angelegte.


Bild-Nr.: 0chs081

Nach dem Löscheinsatz: "Nachdem die Freiwillige Feuerwehr Süßen durch eine Infrarotkamera hinsichtlich der Temperatur der Radsätze grünes Licht gegeben hatte, konnte es mit der in Süßen gestrandeten Fuhre weiter gehen. Nun musste die 185 536-0 am 15. Februar 2021 alleine ran, die 120 145-8 wurde im wahrsten Sinne des Wortes kalt mitgeschleppt. In Salach (Württ) konnte der DSG 91299 (Ingolstadt – Offenburg) 220 Minuten später beobachtet werden." Soweit Christoph Schaller, der diese Aufnahme freund­licherweise zur Verfügung stellte.


Bild-Nr.: 0jkl023

Vorspann 225 004-1: "Nach der telefonischen Meldung, dass 120 145-8 sich mit einem Getreidezug aus Ulm nähern würde, wurde entsprechend Stellung bezogen. Doch es sollte alles anders kommen … Als nach längerer Wartezeit 215 004-1 Lz – offensichtlich als Hilfslok – Richtung Filstal vorbeizog, keimte Hoffnung auf, doch noch den DSG 91299 (Ingolstadt – Offenburg) ablichten zu können. Bei grenzwertigem Licht kam die illustre Fuhre dann in Stuttgart-Untertürkheim vorbei. 215 004-1 hatte ab Plochingen übernommen und mühte sich mit 185 536-0 ab, den schweren Zug samt lädierter 120 145-8 mit mehrstündiger Verspätung zum Ziel zu bringen." Soweit Jörg Klaehsens, der diese Aufnahme freund­licherweise zur Verfügung stellte.


Bild-Nr.: 0chs080

Nach wie vor reizvoll: "Der PbZ 2461 ist nach wie vor reizvoll für Fotos. Zumal in winterlicher Umgebung und mit Sonne – keine Selbstverständlichkeit im 21. Jahrhundert. Auch die Baureihe 101 gelangt so langsam an ihr Nutzungsende. Am 12. Februar 2021 galt es daher, bei Reichenbach (Fils) ein Bild der 101 024-8 und den mitgeschleppten Kolleginnen 101 045-3 + 101 037-0 + 101 119-6 + 101 107-1 anzufertigen." Soweit Christoph Schaller, der diese Aufnahme freund­licherweise zur Verfügung stellte.


Bild-Nr.: 0huj014

Im richtigen Augenblick: "Die am 17. Februar 2021 abweichend im Umlauf Stuttgart – Tübingen eingesetzte E10 1309 hat mich doch mal dazu bewegt, trotz allgemeiner Foto-Unlust nach gefühlt über einem halben Jahr wieder an mein Uralt-Motiv im Bahnhof Esslingen (Neckar) zu fahren. Die vorangegangene RB 26889 (Hinleistung der E10 nach Tübingen) hatte +40 und war für mich nicht umsetzbar. Der Zug fuhr dann allerdings nicht bis Tübingen, sondern wendete schon in Reutlingen, wodurch sich die (vorberechnete) Verspätung für den RB 26890 schlagartig reduzierte und so kam die E10 lediglich mit nur noch +8 in Esslingen an und – im Gegensatz zum Normalfall – tat sich in der Wolkendecke im richtigen Augenblick eine Lücke auf." Soweit Hans-Ulrich John, der diese Aufnahme freund­licherweise zur Verfügung stellte.


Bild-Nr.: 521b2003

Zunehmend gezeichnet: Zum Wochenendprogramm zählt zurzeit ein Ausflug zur 218 319-2. Die orientrote Maschine, die Bh Ulm-like halt gefahren, aber nicht gewaschen und so zunehmend zur gezeichneten Betriebslok wird, ist offensichtlich bundesweit hoch begehrt. Kfz-Kennzeichen aus Frankfurt, Nürnberg, Offenburg, usw. usf. sind entlang den Stellen aktuell auszumachen, die an der Filstalbahn gut im Licht sind. Bei Gingen (Fils) wichen wir nach dem Auslösen auch tapfer für die Hobbykollegen 200 Meter weiter aus, sodass jeder ungestört sein Bild machen konnte. Am 20. Februar 2021 war die 218 481-0 die zweite Lok, mit der sie zusammen den IC 119 Lindau beförderte.


Bild-Nr.: 521b2703

Für LokführerInnen: Seit 2009 bietet die Deutsche Bahn AG von und für Triebfahrzeugführer eine interne Plattform zur Information und zum Austausch an, erreichbar unter www.tf-portal.com – wohlgemerkt, nur für "LokführerInnen". Extern wird dafür seit dem 09.12.2021 auf 152 169-9 geworben. Am 27. Februar 2021 konnte die beklebte Lok in Eislingen (Fils) vor dem Daimler-Zug GA 47823 (Kornwestheim – München Nord) fotografiert werden.


Bild-Nr.: 0chs082

Hilfszug Wagen 2013: Es ist nichts Neues – die dieselgeführten Züge auf der Filstalbahn sind leider sehr regelmäßig von heftigen Störungen und Ausfällen betroffen. Der IC 2013 z.B. verendete am 26.02.2021 in Göppingen mit einem ausgeprägten Heißläufer. Am 27. Februar 2021 wurde der Wagen mittels Hilfszugeinsatz nach Stuttgart überführt. Bei Richenbach (Fils) konnte die 185 383-7 mit dem Hilfsz 99980 (Göppingen – Stuttgart) fotografiert werden. Christoph Schaller hat diese Aufnahme freund­licherweise zur Verfügung gestellt.


Navigation: © 2001-2021, Peter Rappold, Bad Boll.    Kontakt. Impressum. Datenschutz.