hobby-eisenbahnfotografie.de | Notizblock  | Notizblock Seite 135 – 02/2014

Notizblock Seite 135 | Februar 2014 Es sind die Triebfahrzeuge 120 157-3, 193 853-9, 2*440 3??-?, 2*185 409-0 und E94 088 zu sehen.

Bild-Nr.: 514b0103

Wenn das mal kein PbZ ist?: PbZ bedeutet "Personenverkehr besondere Zwecke", auf breit Bahndeutsch "Zug zur Überführung von Wagen von DB Fernverkehr und DB Regio zwischen Einsatzstellen". Auf der Filstalbahn haben wir sogar das Glück, dass diese zu fotogenen Zeiten verkehren; und deren Zusammenstellung ist immer für eine Überraschung gut. Am 01. Februar 2014 oblag es der 120 157-3, schad­hafte oder nur zu überführende Kolleginnen samt vier Wagen von Stuttgart als PbZ 2461 nach München-Pasing zu bringen. Als der Zug im Hintergund des Bahnhofes von Eislingen (Fils) auftauchte, startete ich die Memo-Funktion meines Smartphones und diktierte wie ein Bekloppter die Nummern der mitgeführten Triebfahrzeuge in das Gerät (langsam war der Zug eben nicht …). Der Zuglok folgte demnach 140 539-8 + 120 126-8 + 120 140-9 + 4 Wagen + 101 133-7 + 101 052-9 und 140 537-2.


Bild-Nr.: 514b0205

Die Erste MRCE-Vectron: Vierundzwanzig Stunden später stand ich erneut in Eislingen (Fils), leider bei Nullkommanull Sonnenschein. Doch es musste sein, ein erstes Bild eines MRCE-VECTRON für BoxXpress wollte ich fotografieren. Die am 16.01.2014 in Dienst gestellte Viersystem-Ellok zog einen aus vierzehn Wagen bestehenden Fan-Sonderzug der Mannheimer Adler zum Eishockey-Spiel nach Augsburg. Dabei verab­schiedeten sich die Adler mit einem deutlichen 5:2 Sieg gegen die Augsburger Panther in die Länderspielpause. Der 45-minütig verspätete Spielbeginn war dem DPE 2101 zuzurechnen, was mir jedoch am 02. Februar 2014 erst das Bild ermöglichte … man sollte halt nicht so spät in den Kalender schauen. Einen Gruß zurück an die gelbe Ente und ihren Tf auf der blitzblanken X4E-853 / 193 853-9!


Bild-Nr.: 514b0402

Nachfolger des Mops: Umgangssprachlich werden die Elektrotriebzüge der Baureihe 440 als »Mopsgesicht« oder auch nur »Mops« genannt. Seit einigen Wochen wird deren Nachfolger –, oder sagen wir, die Weiterentwicklung mit asiatischem Einschlag, getestet. Die von Alstom als Typ »CORADIA Continental« und von der Bahn als Reihe "440.3" bezeichnete Triebwagen werden im Fahrgasteinsatz auf den Linien S5 und S8 der S-Bahn Rhein-Ruhr die Beförderungsfälle beglücken. Die Deutsche Bahn Regio Nordrhein-Westfalen GmbH hat davon achtundzwanzig Stück im Wert von rund €140 Millionen bestellt, die ab Fahrplanwechsel im Dezember 2014 eingesetzt werden sollen. Die Fahrzeuge, die bei Alstom in Salzgitter gebaut werden, sind bis zu 160 km/h schnell und verfügen über 170 Sitz- und 173 Stehplätze. Doppel- und Dreifachtraktion sind möglich, ferner sind die elektrischen Bremsen in der Lage, beim Bremsvorgang bis zu 30% der Energie ins Netz zurückzuspeisen. Testfahrten auf der KBS 400, im Razorland (um Treuchtlingen), auf der Geislinger Steige und auf der Gäubahn (mit HG +10%) sind inzwischen bekannt. Am 04. Februar 2014 wartete der 440 30?-? in Geislingen (Steige) auf Ausfahrt nach Ulm.


Bild-Nr.: 514b0407

Asiatischer Mops: Die (vermutliche) Zweiteilung der ICE 515 am 04. Februar 2014 ermöglichte ein Vorausfahren und damit ein weiteres Bild am Ausgang der Geislinger Steige. Gerne hätte ich noch weitere Testfahrten aufgenommen, doch nach zwei Stunden ver­geblichen Wartens auf den 440.3 steckte ich mein Vorhaben und beendete den kurz entschlossenen Ausflug zum Zug. Wer weiß, vielleicht gab es fürs Personal einen ausgiebigen Mittagsschlaf oder wollte die Messtechnik nicht so, wie sie sollte … Deutlich sieht man, dass dem asiatischen Mops die Abdeckung über dem Antrieb des Scheibenwischers fehlt.


Bild-Nr.: 0lok065

Leider nur mäßig sauber: "Zeit hatte ich an diesem 07. Februar 2014 eigentlich keine, aber wenn besondere Umstände eine kurzfristige Befreiung vom Arbeitsplatz ermöglichen, dann wollte ich schon mal nach dem Sandzugverkehr sehen. Wetter war zwar keines, dafür schuftete 225 133-8 zwischen Amstetten (Württ) und der WiFo. Ein schöner Schluss war die leider nur mäßig saubere 185 409-0 bei Urspring auf dem Weg nach Ulm, die damit endlich auch mal auf den Chip kam." Lothar Köder stellte diese Aufnahme freundlicherweise zur Verfügung.


Bild-Nr.: 514b2417

Farbkräftige 185 409-0: Besonders auffällig und damit interessant ist die derzeit eingesetzte Ellok der Raildox GmbH & Co. KG aus Erfurt, die die Sand-Ganzzüge von und nach Kayna befördert; gar nicht alltäglich ist der farbkräftige Anblick ihrer 185 409-0 auf der Filstalbahn: Am 24. Februar 2014 rollte sie kurz vor 14 Uhr mit zehn Wagen, auf denen insgesamt dreißig leere »Innofreight WoodTainer XXL« mit einem Fas­sungsvermögen von je 46m³, zum nächsten Halt nach Plochingen die Geislinger Steige hinab. An der an sich recht sauberen Ellok waren im leuchtorangen Bereich leider nur die Beschriftungen ablesbar freigewischt, sodass ich ihr eine elektronische Restwäsche spendiert habe – an der Premiere soll es ja schon nach etwas aussehen …


Bild-Nr.: 0lok067

Kohlestaubzug-Zeit: "Aufgeschreckt durch eine Meldung in DSO, nachdem in Plochingen eine E94 kurz nach 17 Uhr Richtung Ulm ausgefahren wäre, begaben wir uns an diesem Sonntag, dem 23. Februar 2014 schnell nach Süßen. Dort hieß es warten und warten, die Schatten wurden länger und länger. Dann fühlte ich mich in die Kohlestaubzug-Zeit zurückversetzt, denn der kam auch immer rund zwei Minuten nach Sonnenuntergang. In Süßen wäre für E94 088 vielleicht noch Licht gewesen, aber man weiß halt nicht, ob und wann man den Standort wechseln kann. So blieb nur das Ausharren am Fotopunkt. Immerhin hat sie ja noch ein wenig Licht abbekommen … Schade, dass solche Probefahrten nicht früher stattfinden und allgemein bekannt gegeben werden." Lothar Köder stellte diese Aufnahme freundlicherweise zur Verfügung.


Navigation: © 2001-2017, Peter Rappold, Bad Boll.    Kontakt. Impressum. Datenschutz.