hobby-eisenbahnfotografie.de | Notizblock  | Notizblock Seite 077 – 04/2009

Notizblock Seite 77 | April 2009 Es sind die Triebfahrzeuge DE 674 (HGK), ADAM 12, 151 018-9, 143 627-8, 1116 081-9 und 185 205-1 zu sehen.

Bild-Nr.: 709d0620

Geduckte mit Uacs-Ganzzug: Vieles spricht dagegen, diese Unlok n-ten Grades hier zu zeigen; unbestritten sieht eine wahre Schönheit anders aus... Zum ersten Mal aufgefallen sind mir beim Betrachten der Aufnahme diese vier angeschweißten Ösen vorne an der Lok – für was die wohl sind – etwa zum Abschleppen? Nein, sind sie nicht – ein Kenner hat mir verraten: "Die Dinger kommen ja aus Kanada über´n großen Teich und werden damit im Schiffsbauch mit großen Stahlketten festgezurrt." Gut, der Aufnahmeort bei Reichenbach (Fils) hat durch den aufgeständerten Kabelkanal auch nicht gewonnen - aber wenn man schon einmal in der Nähe ist, einem die Wolken an keinem anderen Ort eine Chance auf Sonne lassen und die Meldestelle einen Kohlestaub-Ganzzug mit Uacs-Wagen und der DE 674 vormeldet, dann ist der am 06. April 2009 allemal eine Aufnahme wert! Zehn Sekunden später war sowieso Licht aus und der ICE der sich mühenden Geduckten aufgelaufen.


Bild-Nr.: 709d0401

Ungeplante Elefantenbegegnung: Ungeplant war diese Aufnahme – wenn man schon einmal einen Elefanten so groß vor die Linse bekommt – also muss man diese Aufnahme unbedingt machen! Die ehemalige 202 738-1 der Deutschen Reichsbahn und heutige, unverkennbare "ADAM 12" zog kurz hinter dem RegionalExpress, daher vermutlich ab Göppingen, mit einem Baukran von Spitzke nach Osten. In Eislingen (Fils) schrieb die Kamera am 04. April 2009 10:14 Uhr in die EXIF-Angaben.


Bild-Nr.: 709d2202

151er-Doppel nun in Mode?: An Doppeltraktionen mit der Baureihe 151 kann ich mich auf der Filsbahn so gut wie nicht erinnern. In den letzten Wochen war allerdings der sogenannte "Drahtrollenzug" aus Dinkelscherben erstmals ein sicherer Kandidat hierfür. Am Morgen des 22. April 2009 führte die 151 018-9 den CS Sechs-Null-Drei-Null-Sechs an, bei Gingen (Fils) sieht man zudem, dass die Obstbaumblüte zur Hochform aufgelaufen ist.


Bild-Nr.: 709d2204

Abgelöffelte 218 204-6: Dunklerer Hintergrund, Wolken formatieren sich bedrohlich, das Wetter im April eben... Auch Loks haben Launen, die 218 204-6 mochte nicht mehr so wie sie sollte oder sollte nicht so wie sie wollte, jedenfalls überführte die 143 627-8 sie mit dem Garniturtausch für die Teckbahn nach Ulm. Um 09:49 Uhr gelang am 22. April 2009 ohne Wolkenschaden ein Bild des Zuges unweit Gingen (Fils). Man könnte meinen, da steht ein übereifriger Warnwestenträger im Führerstand, bei 100%-Ansicht entpuppt sich das allerdings nur als ein affenscheußlich-eitler Rucksack – garantiert sehr schmutzanfällig.


Bild-Nr.: 709d2401

Etwas zu früh für Sonne: Schon länger war klar, dass sich unter dem DZ 13060 Straßbourg – Innsbruck der Venice Simplon-Orient-Express verbarg. In Fahrplanlage des gestrichenen NZ 261 bedeutete dies, Sonne auf der Alb – bestes Licht für eine einmalige Sicht dieses Zuges. Hohe und mittelhohe Wolken waren es am 24. April 2009 auch nicht, die den Fotografern die Freude am frühen Aufstehen verdarben, sondern ganz ordinärer Nebel. Über Salach (Württ) war kein solcher, aber davor und dahinter. Wenig tröstlich, die ganze Heimfahrt über schien dann die Sonne, etwas tröstlich, dass es "nur ein normaler" Ochse war... Trotzdem irgendwie beeindruckend, die frühmorgendlich kalte Stimmung und der ewig lange Zug, bestehend aus siebzehn Wagen, die die 1116 081-9 nach einem kurzen Halt (Abstand Güterzug voraus) in Geislingen West ohne Schub über die Geislinger Steige bewältigen konnte.


Bild-Nr.: 709d2406

Rarität Zwiebelzug: Die Bemühungen, den hoch attraktiven "Zwiebelzug" wenigstens ein Mal überhaupt und dann natürlich auch noch passabel aufnehmen zu können, brauchten einen langen Atem. Seit dessen Erstverkehren auf der Filsbahn dauerte es bis zum 24. April 2009 mehr als sieben Monate, als bei stark wechselnder Bewölkung die 185 201-1 mit dem CFN 46349 aus Forbach wider Erwarten bei strahlendem Sonnenschein endlich über den Sensor huschte. Das Fotografenglück in Form von siebenundvierzig leeren, zweiachsigen Zementwagen, die über 400 Meter Länge eindrucksvoll Uhingen ansteuern, wurden ab Ulm Rbf von 225 086-8 vollends nach Mergelstetten gebracht.


Navigation: © 2001-2017, Peter Rappold, Bad Boll.    Kontakt. Impressum. Datenschutz.