hobby-eisenbahnfotografie.de | Notizblock  | Notizblock Seite 175 – 06/2017
Auf der Notizblock Seite 175 für den Monat Juni 2017 sind die Triebfahrzeuge 152 078-2, 1116 184-3, 139 311-5, (151 018-9), 151 130-2, 182 523-1, 245 037-7, 115 350-1, 2*193 802-6, 212 084-8 und 185 058-5 zu sehen.

Bild-Nr.: 517f0102

18m-Röhren: Hochstart für die Dokumentation einer selten zu sehenden Fracht auf der Filstalbahn: Mit 18m-Röhren war 152 078-2 mit einem GM 62554 (Mühlheim-Styrum – Mühldorf/Obb) entlang der ehemaligen Fabrikstraße – heute zu Leonhard-Weiss-Straße umbenannt – in Göppingen zu erleben. Besten Dank an einen Hobbykollegen, Dank dessen Recherche dieses Bild am 01. Juni 2017 überhaupt erst entstehen konnte!


Bild-Nr.: 517f0501

Mit nightjet-Wagen: Seit einigen Wochen hat das Zugpaar EC 112/113 Wagen im Zugverband, die unter der Marke ÖBB Nightjet designt wurden. Normalerweise laufen diese in Nachtreisezügen der Österreichische Bundesbahn, die diese seit dem Fahrplanwechsel am 11.12.2016 anbietet. Am 05. Juni 2017 lief so ein Exemplar an zweiter Stelle hinter der 1116 184-3 im EC 113 bei Uhingen ostwärts.


Bild-Nr.: 517f0604

Gottvertrauen ...: Dieser Pilgersonderzug, von München Ost nach Lourdes als DPE 29834 unterwegs, war am 06. Juni 2017 mit der Lokomotion-139 311-5 bespannt. Mit den blauen und roten Zebrastreifen passte sie ganz gut zu den fünfzehn BTE-Wagen. Bei Uhingen von der Nassachtalbrücke fotografiert, dachte ich mir, dass es allein schon angesichts der beeindruckenden Wolken von Sturmtief Ingraban Gottvertrauen braucht … Zumindest mein Weg zurück zum Auto gelang noch trockenen Fußes.


Bild-Nr.: 517f0710

Besondere Bespannung!: Nicht einmal auf der Modellbahn hätte ich mir diese Zugbildung getraut! Am 07. Juni 2017 allerdings lieferte Lokomotion mit deren 151 018-9 den Beweis im Maßstab 1:1, als von einem zu überführenden Steuerwagen aus die wendezugtaugliche Sechsachserin gesteuert und mit ihr noch der DGS 41859 (Köln Eifeltor – Triest, KV für die Spedition EKOL) gezogen wurde. Bei Kuchen klicken kurz nach 20 Uhr die Kameras, um diese einmalige Szene zu dokumentieren.


Bild-Nr.: 517f0714

Sie bauen eine Pipeline: Güter gehören auf die Bahn; das zeigt hier auf beeindruckende Weise der GM 62554 (Mülheim-Styrum – Mühldorf) mit einem auf der Filstalbahn extrem selten zu sehenden Ladegut: Röhren. Diese werden für die Erstellung der 87 km langen Erdgasleitung "MONACO" von Burghausen nach Finsing verwendet. Gut, dass Mühldorf noch Freiladegleise besitzt … Nicht ganz so gut war, dass die geschätze Sechsachserin 151 130-2 am 07. Juni 2017 in Kuchen erst kurz nach Sonnenuntergang angefahren kam. Mit den inzwischen von Canon besser beherrschten Möglichkeit der Anhebung der Tiefen entstand doch noch ein ganz ansehliches Bild davon. Vielleicht entstehen noch andere Bilder von den aktuellen Zügen mit den Röhren. Denn bei 4 Röhren pro Güterwagen und 24 Güterwagen pro Zug errechnet sich mit einer Röhrenlänge von 18 m genau 1,782 km verlegbare Röhren pro Zug. Bei 87 km Pipelinelänge sollte das ein Bedarf von gut 50 Zügen sein.


Bild-Nr.: 517f0911

Erste Fahrt CORADIA iLINT: Zu den Testfahrten mit dem CORADIA iLINT hatte ich bereits an anderer Stelle über die Details geschrieben. Morgens war dabei beobachtet worden, dass die erste Messfahrt ab Süßen startete. Am zweiten Tag, dem 09. Juni 2017 spekulierten wir auf einen gleichen Fahrplan und hatten mit der ziehenden 182 523-1 bei Kuchen Glück, wenn auch die Lichtsituation wegen ausgedehnter Cirrenfelder kritischer war. Ganz unkritisch war dagegen die andere Zugseite, weil komplett ohne Graffiti. Der Zug hatte am Vorabend offensichtlich noch eine Drehfahrt in Ulm absolviert.


Bild-Nr.: 517f1201

Premiere: IRE mit 245: Noch ist doch gar nicht Dezember! Im Gegenteil, Sommer und viel zu heiß ist es momentan! Nichtsdestotrotz machen die Adventskalenderloks aus Ulm Ernst. Am 12. Juni 2017 fuhr die 245 037-7 das erste Mal mit IREs durch das Tal der Täler. Ihre Leistungen waren der 4208, 4213, 4216 und der 4221, TS ab um 14:01 Uhr. Bei Uhingen wollten nach dem Eintreffen eines 218er-Fans die Wolken die Sonne nicht mehr so richtig auf die Nagelneue scheinen lassen. Egal, die Premiere der Ulmer Loks der BR 245 an IREs auf der Stuttgarter Schiene war damit im Kasten.


Bild-Nr.: 517f1702

Bewährte Technik: Ohne Probleme und mit bewährter Technik zog die gut 52-Jährige 115 350-1 den samstäglichen PbZ 2461 nach Pasing Bbf. Eine Wolkenlücke dafür gab es am 17. Juni 2017 bei Ebersbach (Fils). Mit dabei waren neben zwei DOSTO-Wagen die 111 058-4 und die 143 092-5.


Bild-Nr.: 517f2502

Stundenlanges Warten: Eines der düstersten Themen bei der Eisenbahn ist der Schienensuizid. Viel zu oft müssen die Informatiossysteme der Bahn einen "Notarzteinsatz am Gleis" melden. Stundenlange Verzögerungen sind für Unbeteiligte die Folge, un- bzw. mittelbar Beteiligte haben in der Regel leider mit wesentlich fataleren Folgen zu kämpfen. Für die Tfzf(D) 92692 (Karlsruhe Hbf – München Pasing Bbf) war aufgrund dieser Thematik am 25. Juni 2017 stundenlanges Warten in Eislingen (Fils) notwendig, bevor es zum Fußpflegetermin auf die Unterflurdrehbank weitergehen konnte. Bei Salach (Württ) gelang dadurch noch unverhofft ein Bild der 193 802-6.


Bild-Nr.: 517f2503

Nun Hp1Vr1 für 193 802-6: Die Tfzf(D) 92692 (Karlsruhe Hbf – München Pasing Bbf) vom 25. Juni 2017 hatte hier die Gemarkung von Salach (Württ) gerade verlassen und düste nun mit dem vorschriftsmäßigen Zugschlusssignal Zg2 an der 193 802-6 dem Hp1Vr1 von Süßen entgegen; ein paar Tauben wurden davon aufgeschreckt.


Bild-Nr.: 517f2508

Rücküberführung: Für eine private Geburtstagsfeier war die 212 084-8 am letzten Samstag im Juni von Friedrichshafen über Lindau und Immenstadt nach Oberstdorf unterwegs. Zurück ging es über Kempten, Memmingen und Aulendorf. Am Sonntag, dem 25. Juni 2017 wurde die Garnitur dann als DLr 24437 nach Schorndorf rücküberführt. Bei Salach (Württ) gelang davon ein Bild mit dem alten Bahnwärterhaus.


Bild-Nr.: 0ast054

Selten so früh: Selten so früh kommen aktuell die Röhrenzüge, wie am 26. Juni 2017 der GM 62555 (Mülheim-Styrum – Mühldorf). Meist ist es im Filstal zu spät für eine Aufnahme mit der großen Beleuchtung. Die Ausnahme von der Regel bestätigte die 185 058-5 kurz vor 19 Uhr, als sie sich bei Reichenbach (Fils) schön in die Kurve legte. Andreas Staudacher stellte diese Aufnahme freundlicherweise zur Verfügung.


Navigation: © 2001-2017, Peter Rappold, Bad Boll.    Kontakt. Impressum. Datenschutz.