hobby-eisenbahnfotografie.de | Notizblock  | Notizblock Seite 099 – 02/2011

Notizblock Seite 99 | Februar 2011 Es sind die Triebfahrzeuge 152 005-5, 185 603-8, 185 575-8 und 2x103 235-8 zu sehen.

Bild-Nr.: 711b0303

18 beladene Ealos-t 058: Der Aufmerksamkeit eines netten Eisenbahn-Hobbykollegen entging nicht, dass der Mähdrescher –, leider bei total unwirtlichem Wetter, im Anrollen war. Trotz körperlicher Beschwerden fror ich mir in Eislingen (Fils) die Füße fest, bis 152 005-5 um 11:56 Uhr der RegioBimmel hinterherzuckelnd um die Ecke bog. Nicht weniger als 800 ISOnen droschen Millionen von Pixeln und graupelnde Störpixel aus dieser Szene Richtung Speicherkarte. Zu recht, es war ein schöner Ganzzug, der CFA 48885 Forbach - Pöls (Sdl., Holz), der aus achtzehn randvoll beladenen Ealos-t 058 bestand. (03. Februar 2011)


Bild-Nr.: 711b1902

Sechzehn Wagen - Respekt!: Für Filsbahn-Anrainer gab es am 19. Februar 2011 ein Schmankerl: Den Sonderzug »Krokus-Austria-Express« DPF 13491 (Amsterdam Central – Schladming) mit der verschmutzten HGK-185 603-8. Die sechzehn Wagen sind alles andere als Alltag zwischen Stuttgart und Ulm, allein aus diesem Grund begab ich mich bei Uhingen für ein Intermezzo an die Hausstrecke. Der nahezu bilderleeren Notizblockseite sei damit im ziemlich tristen Februar 2011 ein wenig getrotzt. Mal sehen, ob die Sonne im letzten Monatsdrittel noch eine Chance bekommt…


Bild-Nr.: 711b2301

Es rumpelte gleich: Hinfahren, steil hinaufklettern, sich hinstellen, ein Anmeldetelefonat und schon rumpelt es – so effizient haben es die Fotografen gern. Mit einem Ölzug ließ sich die in Diensten der HGK stehende 185 575-8 von 151 135-4 auf der Geislinger Steige nach Amstetten (Württ) nachschieben. Beim Knoll-Denkmal liegt noch etwas Schnee, es ist knackig kalt an diesem 23. Februar 2011, DB Netz hat in den Hängen oberhalb der Steige wieder gut ausholzen lassen.


Bild-Nr.: 711b2407

Rudolf-Steiner-Express: Bei diesem Kasperleszug juckt es mich in den Fingern, dessen Aussehen zu ändern, denn: Der erste Wagen, ein ozeanblau/beiger(!) Aimz, teilweise ohne Übersetzfenster, der zweite Wagen, beklebt und verkehrsrot … uahhh! Lassen wir das Aufzählen und Änderungsvorhaben, überlassen wir das dreiste Betrügen unserem Selbstverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg, der kann das besser. Bestätigt hat das der in Bayreuth lehrende Staatsrechtler Prof. Dr. Oliver Lepsius, gegenüber der F.A.Z. (Vorsicht, Zitat!): "Wir fühlen uns getäuscht. Wir sind einem Betrüger aufgesessen." Noch besser ist das im Interview mit dem BR auf YouTube zu sehen. Also, ganz unplagiiert sei hier der TEE 5462 (Köln Bbf – München Hbf) am 24. Februar 2011 bei Uhingen gezeigt. Mit der vollkommen authentischen 103 235-8 macht der Sonderzug anlässlich des 150-Jährigen Geburtstages für den Begründer der Anthroprosophie eine Reise entlang wichtiger Lebensstationen.


Bild-Nr.: 711b280x

Blondinen bevorzugt: Ja, ganz eindeutig: Blondinen bevorzugt! Gemeint ist natürlich das Bundesbahn-Farbkonzept Rot/Beige mit passenden Wagen. Am 28. Februar 2011 kehrte der Rudolf-Steiner-Express wieder zurück, natürlich mit derselben Garnitur. Doch das abermals allzu bescheidene Wetter und die beklebten Wagen forderten ganz kurz den rechten Zeigefinger in Photoshop heraus. So zieht die Königin 103 235-8 bei Reichenbach (Fils) nur einen –, aber dafür standesgemäßen Abteilwagen der 1.Klasse als würdigen Geburtstagszug westwärts!


Navigation: © 2001-2017, Peter Rappold, Bad Boll.    Kontakt. Impressum. Datenschutz.